Trainingsziele verwirklichen, aber wie?

08/10/2015

Wusstet Ihr schon, dass...

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde von CrossFit Höllental,

 

Da wir bald unser „Monats-Ziel“ System optimieren werden, gibt’s diese Woche ein Paar Ratschläge zum Thema „Zielsetzung“:

Bisher haben sich die meisten von euch feste Werte gesetzt, die sie erreichen wollten. Das ist grundsätzlich nicht verkehrt, konkrete Ziele sind wichtig. Die Crux an dieser Vorgehensweise ist, dass viele Faktoren beim Erreichen des Ziels eine Rolle spielen und ihr nicht alle beeinflussen könnt. Ihr werdet tolle Trainingsmonate haben, in denen ihr euch mit „Glück“ ohne Probleme auf das gewünschte Niveau steigern könnt, aber es wird Monate geben, in denen ihr euer Bestmögliches gebt, aber viel daneben läuft und ihr werdet eure Ziele trotz all eures Einsatzes nicht erreichen. Beide Fälle sind schlecht für die Motivation.

Darum solltet ihr weniger Ziele setzen, bei denen ihr euch darauf bezieht was ihr können wollt, sondern welche die beinhalten, was ihr bereit seid dafür zu tun.

Ein Praxisbeispiel:

Ihr könnt euch vornehmen am Ende des Monats 5 kg mehr zu squaten - das kann mit wenig Einsatz klappen, das kann aber auch trotz viel Einsatz scheitern. Ihr konnt euch aber auch vornehmen jeden Abend Squat-Mobilty zu machen und integriert zwei Squatsessions in euer Wochentraining, auf die ihr euch voll konzentriert. Vielleicht wird dadurch euer 1 rep max gesteigert, vielleicht auch nicht. Aber wird sich in dem Monat eure Squat und euer Training verbessern? - Garantiert! Außerdem habt ihr in der Hand, ob ihr eure Vorsätze verwirklicht oder nicht.

Was ihr als Fazit mitnehmen solltet: Sogenannte Output-Ziele, also ein fester Wert (sub 3 min Fran, double bodyweight Squat, das benchmark WOD rxd schaffen) sind wichtig, diese solltet ihr euch aber als langfristige Ziele setzen. Ein Ziel auf das man hinarbeiten kann, das einen motiviert, aber ohne feste Deadline.

Auf dem Weg zu diesem Ziel solltet ihr euch viele Teilziele als Input-Ziele setzen (was trainiere ich, wie oft, welche guten Angewohnheiten lege ich mir zu, was gewöhne ich mir ab, was mir schadet). Diese kann man ganz konkret festhalten und sich dazu zwingen sie auch umzusetzen.

So, zum Abschluss noch den pseudo- spirituellen Werbeslogan:„STRONGER THAN YESTERDAY“ - und Schluss.


Immer fit bleiben und niemals aufgeben!

Euer CrossFit Höllental-Team

 

Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square

CrossFit Höllental 

Markgrafenstraße 123-3 

(Eingang im Innenhof)

79211 Denzlingen bei Freiburg 

07666 - 913 22 00

info@crossfithoellental.de

 

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle

Öffnungszeiten

Mo - Fr:        16.00 - 22.00 Uhr

Mo, Mi & Fr: 08.00 - 11.00 Uhr 

Di & Do:       10.00 - 13.00 Uhr 

Sa:               10.00 - 15.00 Uhr 

So:               13.00 - 18.00 Uhr